Saftfinder

36 Grad und es wird immer heißer? Da kommen erfrischende Eiswürfel genau recht. Sie haben keine Eiswürfelform oder keine Lust auf traditionell-quadratische Eiswürfel? Dann stellen Sie doch einfach selbst Eiswürfel her! Lassen Sie sich von unseren raffinierten Ideen für fruchtige, vielfältige Eiswürfel inspirieren. 

Coole Ideen für kreative Erfrischung an heißen Tagen

Die Welt der Eiswürfel bietet endlose, kreative Möglichkeiten. Verschiedene Zutaten bieten bunte, leckere Variationen.

Aus Fruchtsäften Eiswürfel selber machen

Eiswürfel aus köstlichen Fruchtsäften bilden die ideale Ergänzung zum kühlen Glas mit Mineralwasser: So nimmt das Wasser einen angenehm fruchtigen Geschmack an. Wir empfehlen fein-herben Cranberrysaft, aromatischen Aroniasaft oder fruchtigen Granatapfelsaft.

Besonders clever: Fertigen Sie mehrschichtige Saft-Eiswürfel aus verschiedenen Fruchtsäften an. Dazu ein Drittel der Form mit Saft füllen, einfrieren, eine zweite Schicht einfüllen, einfrieren und zum Abschluss die dritte Schicht einfüllen und einfrieren. So erhalten Sie im Handumdrehen dreischichte Mehrfruchteiswürfel. Das ist zudem ein guter Tipp, um Getränke zu verfeinern und mehr zu trinken.

Fruchtige Eiswürfel mit kühlen Früchten

Eiswürfel wirken besonders eindrucksvoll, wenn Sie geschnittene Früchte, aromatische Kräuter wie Minze oder Zitronenmelisse und Beerensorten wie Heidelbeeren, Johannisbeeren oder Himbeeren enthalten. Früchte, Beeren oder Kräuter einfach mit Wasser einfrieren und durchsichtige Eiswürfel mit überraschenden Köstlichkeiten im Inneren genießen. 

Tipp: Pürieren Sie Früchte und befüllen Sie Eiswürfelformen oder Eiswürfelbeutel mit Fruchtpüree.

Dekorative Eiswürfel mit Blüten

Genauso verspielt und dekorativ: Geben Sie Wasser mit Blüten oder Blütenblättern in eine Eiswürfelform, um blumige, erfrischende Kunstwerke zu gestalten. Achten sie darauf, dass es sich um essbare, schmackhafte Blüten wie Holunder, Rosenblütenblätter von Wild- und Kulturrosen, Hibiskusblüten oder Eisbegonien handelt.

Außergewöhnliche Eiswürfelformen und Aromen

Verwenden Sie verschiedene Eiswürfelformen wie Herzen, Tiere, Blumen, Sterne oder gerne auch Figuren aus den Lieblingsfilmen Ihrer Kinder. Experimentieren sie zudem mit Geschmacksrichtungen, indem Sie statt Wasser oder Fruchtsaft Tee, Kaffee, Fruchtmilch oder Kakao verwenden. Dies sorgt vor allem bei Milchshakes für einen besonderen Genuss.

Weitere Tipps und Tricks für hausgemachte Eiswürfel

Soll es besonders schnell gehen, möchten Sie lieber auf Kunststoff und Silikon verzichten oder leckere Rezepte für Eiskaffees ausprobieren? Wir haben weitere raffinierte Tipps und Tricks für Sie zusammengestellt:

Eiswürfel herstellen – so schnell wie möglich

Kennen Sie den „Mpemba-Effekt“? Entdeckt von Aristoteles und benannt nach seinem Wiederentdecker Erasto B. Mpemba bezeichnet er ein physikalisches Phänomen, das für die Eiswürfelherstellung besonders nützlich ist: Füllen Sie warmes, statt kaltes Wasser in eine Eiswürfelform. So gefrieren Eiswürfel schneller.

Eiswürfel zubereiten – ohne Kunststoff

Sie möchten Eiswürfel selber machen, aber der Umwelt zuliebe nachhaltig einkaufen und auf Silikon und Kunststoff verzichten? Dann empfehlen wir Formen aus Edelstahl oder kleine Dessertgläser, die sich auch als umweltfreundliche Alternative eignen. Nach kurzem Antauen lösen sich die Eiswürfel aus den Gläsern.

Leckere Idee für DIY-Eiskaffee

Im Sommer sorgt nicht nur kalter Fruchtsaft, sondern auch Eiskaffee für mehr Lebensqualität. Warum also nicht Eiskaffee selber machen? Hierzu frieren Sie Kaffee in einer Eiswürfelform ein. Sobald Sie Lust auf Eiskaffee bekommen, gießen Sie die Kaffeeeiswürfel mit Ihrer Lieblingsmilch auf, geben nach Belieben Eiskugeln hinzu und fertig ist der DIY-Eiskaffee.

Eiswürfel herstellen leichtgemacht: Ohne Form

Würfel, Herzen, Kugeln – typische Eiswürfelformen kennen wir alle. Wenn Sie jedoch keine passende Form zur Hand haben, ist ein wenig Kreativität gefragt. Lassen Sie sich von unseren Ideen für Eiswürfel ohne Eiswürfelform inspirieren:

Crushed Ice mit Gefrierbeuteln selber machen

Gefrierbeutel enthalten Kunststoff, befinden sich aber in vielen Küchen und lassen sich wiederverwenden. So reduzieren Sie Abfall und erhalten viel Crushed Ice. Besonders zu empfehlen: Gefrierbeutel mit Zip-Verschluss. Befüllen Sie einen Beutel mit Leitungswasser und legen Sie ihn ins Gefrierfach. Nach dem Gefrieren vorsichtig mit einem stumpfen Gegenstand auf den Beutel klopfen, bis das Eis zerbricht. Schon haben Sie bedarfsgerechte grobe oder feine Eismengen.

Früchte und Obst

Sie wollen neue Richtungen einschlagen? Legen Sie Obst und Gemüse ins Gefrierfach und verschaffen Sie sich einen kühlen Vitaminschub. Unser Vorschlag für fruchtige Eiswürfel: 

  • Blaubeeren
  • Himbeeren
  • Erdbeeren
  • Melonenwürfel 
  • Ananasstückchen
  • Scheiben von Kiwis oder Orange

Legen Sie am besten Backpapierstreifen zwischen die Scheiben, sodass sie sich besser lösen.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Eiswürfel selber machen

Was kann man als Eiswürfelform benutzen?

Als Eiswürfelform bieten sich Pralinenschachteln, Dessertgläser, Joghurtbecher und Silikonbackformen an.

Wie lange brauchen Eiswürfel, bis sie fertig sind?

In der Regel brauchen Eiswürfel zwei Stunden, um vollständig zu gefrieren.

Wie kann man schnell Eiswürfel machen?

Frieren Sie warmes Wasser, statt kaltes Wasser ein. Dank dem physikalischen „Mpemba-Effekt“ sollen Eiswürfel mit warmem Wasser deutlich schneller gefrieren.

Was, wenn ich auf Kunststoff- und Silikon verzichten will?

Eiswürfelformen aus Edelstahl oder kleiner Dessertgläser eignen sich ideal als umweltfreundliche Alternativen zu silikon- oder kunststoffhaltigen Formen. 

Unsere Säfte

Aronia

100% purer Aronia-Direktsaft aus erster Pressung
Flasche Granatapfelsaft von Rabenhorst

Granatapfel

100% purer Granatapfel-Direktsaft aus erster Pressung
Flasche Cranberrysaft von Rabenhorst

Cranberry

100% purer Cranberry-Direktsaft aus nordamerikanischen Cranberrys
Flasche Holundersaft von Rabenhorst

Holunder

100% purer Holunder-Direktsaft aus erster Pressung