Saftfinder

Saftherstellung

Hochwertige Säfte aus moderner Produktion

Die Qualität unserer Säfte wird durch unsere Produktion bestimmt. Die Produktionsschritte von der Ernte bis zur Abfüllung sind entscheidend für die Qualität unserer hochwertigen Direktsäfte.

Die Rohware – strenge Eingangskontrollen für beste Qualität

Zu unseren Vertragsanbauern und Lieferanten pflegen wir langfristige Beziehungen. Sie liefern die Rohware an unserem Produktionsstandort in Unkel an. Bevor wir die Rohwaren verarbeiten, werden sie intensiv geprüft. Die Früchte durchlaufen strengen Eingangskontrollen und werden auf fruchttypische Eigenschaften wie Reifegrad, Farbe und Geschmack untersucht. Ebenfalls werden der Fruchtzucker- und Säurenateil genau bestimmt. Um unerwünschte Belastungen, wie z.B. Rückstände von Pflanzenschutzmitteln an den Früchten auszuschließen, arbeiten wir mit namenhaften Partnern zusammen. Unsere Qualitätskriterien und somit die Anforderungen an unsere angelieferten Rohstoffe, übersteigen oftmals die gesetzlichen Anforderungen. Erst wenn die internen Überprüfungen zur vollsten Zufriedenheit und nach gesetzlichen Vorgaben erfüllt sind, erfolgt die Weiterverarbeitung der Rohwaren zu unseren hochwertigen Säften.

Pressung der Früchte

Wir verwenden überwiegend das Verfahren der Einmalpressung. Das bedeutet, dass die Früchte von unseren modernen Pressen nur ein einziges Mal gepresst werden. So erreichen wir die hochwertige Rabenhorst Direktsaftqualität und können die wertvollen Inhaltsstoffe weitestgehend erhalten. Erfahren Sie auf dieser Seite alles zum Thema Direktsaft.

Der Trester – das sind sogenannte Pressrückstände, die im Kelterprozess (während der Verarbeitung der Rohwaren) entstehen, werden als Wertstoff an die Lebensmittel-, Pharma- und Kosmetikindustrie weitergegeben.

Schon gewusst?

Unsere Säfte zeichnen sich durch ihre natürliche Saftqualität aus. Wir verzichten daher bewusst auf eine Klärung oder Filtration unserer Säfte, um die natürlichen Trubstoffe in den Säften zu erhalten. Sofern ein Entfernen der natürlichen Trubstoffe jedoch technologisch unabdingbar ist, geschieht dies durch eine mechanische Separation. Da wir unsere Säfte nicht klären, ist die Mehrheit unserer Säfte vegan – außer diese, die Honig enthalten. Lesen Sie hier, welche Säfte Sie als Veganer oder Veganerin bedenkenlos konsumieren können.

Pasteurisierung und Abfüllen der Säfte

Nach der Kelterung bzw. Verarbeitung der Rohwaren, werden die Säfte entweder direkt abgefüllt oder zunächst in unseren modernen Tanklagern zwischengelagert. Im Rahmen der Abfüllung wird mittels eines speziellen Pasteurisierungsverfahrens bei möglichst geringen Temperaturen das Vergären des Saftes unterbunden. Wie das Verfahren der Pasteurisierung genau funktioniert und was Pasteurisierung bedeutet, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Die Rabenhorst Braunglasflaschen

Als Verpackungsmaterial setzen wir hauptsächlich Braunglas ein, das über hervorragende Eigenschaften verfügt. Es schützt die Säfte mit den enthaltenen Nährstoffen während des Transports und der Zeit im Regal bestmöglich vor UV-Licht. Die Inhaltsstoffe und Vitamine, insbesondere die B‐ Vitamine sind empfindlich gegenüber UV‐Licht. Ohne den Lichtschutz der Braunglasflasche bauen sich diese Vitamine schneller ab. Auch Geruch und Geschmack bleiben erhalten und werden nicht beeinträchtigt.