Saftfinder

Ingwer: Herkunft und Anbau

Ingwer heißt mit botanischem Namen Zingiber officinale. Wo die ursprüngliche Heimat der Pflanze liegt, ist nicht eindeutig belegt. Als mögliches Ursprungsgebiet gelten die pazifischen Inseln. Heute wird Ingwer in vielen Regionen Asiens, Afrikas und Südamerikas und in Teilen der Karibik angebaut. Die Pflanze bevorzugt tropisches und subtropisches Klima – sofern die Umgebung warm und feucht genug ist, gelingt ihr Anbau auch in Deutschland. Dabei eignet sich besonders der Anbau im Topf auf einer sonnigen Fensterbank, um den Bedürfnissen der Ingwerpflanze gerecht zu werden.

Der Name „Ingwer“ stammt wahrscheinlich aus dem Sanskrit und bezieht sich auf die geweihartige Form der Ingwerwurzel. Die knubbelige Knolle, auch Rhizom genannt, ist die Wurzel des Ingwers – und der Teil, der meist in der Küche verwendet wird. Aus ihr wächst die bis zu einem Meter hohe, schilfartige Ingwerpflanze. Die Laubblätter des Ingwers ähneln den Blättern der Bambuspflanze, die Blüten wachsen in hohen Ähren. Ingwer ist ein sehr widerstandsfähiges Gewächs, zu viel Feuchtigkeit in der Erde kann allerdings zu fauligen Wurzeln führen.

Ingwer: Obst oder Gemüse?

Im Supermarkt wird die Ingwerknolle in der Obst- und Gemüseabteilung angeboten. Da stellt sich die Frage, wozu Ingwer zählt: zu Obst oder Gemüse? Tatsächlich zählt Ingwer weder zum Obst noch zum Gemüse. Genau wie Kurkuma und Kardamom, mit denen Ingwer verwandt ist, zählt er zu den Gewürzpflanzen.

Ingwerwurzel als Lebensmittel

Der Wurzelstock des Ingwers enthält ätherische Öle und viele Scharfstoffe, darunter vor allem die sogenannten Gingerole und Shogaole. Diese schützen die Pflanze vor Schädlingen und sorgen für die würzige Schärfe des Ingwers. 

Ingwer gilt als klassische Gewürzpflanze und findet sich inzwischen auch in den meisten europäischen Supermärkten: Entweder als Pulver in der Gewürzabteilung, als frischer Ingwer beim Obst oder Gemüse oder in kandierter Form bei den Trockenfrüchten und Süßwaren. Der aromatische Geschmack des Ingwers hat die Knolle zu einer der wichtigsten Zutaten in vielen ostasiatischen Speisen gemacht. Verwendet wird in der Regel ausschließlich die Knolle, also der Wurzelstock des Ingwers. In Japan werden darüber hinaus auch junge Ingwersprossen verwendet. 

Ingwer verarbeiten und lagern

Ingwer schmeckt am besten frisch und verleiht vielen Gerichten seine charakteristische, leicht pfeffrige Schärfe. Typische Einsatzmöglichkeiten beim Kochen mit Ingwer sind Curries, Suppen, Soßen und Fischgerichte mit asiatischer Note. Aber auch in Ingwerkeksen oder als scharfes Salatdressing macht sich die Gewürzpflanze gut. Als Würzsaft ist die Ingwerwurzel auch eine schmackhafte Ergänzung in Säften und Smoothies mit Ingwer: Besonders gut harmoniert er mit säurehaltigen Früchten, wie zum Beispiel Cranberry oder Sanddorn. Aufgrund des intensiven Geschmacks sollte Ingwer grundsätzlich sparsam dosiert werden, damit die Schärfe der Wurzel nicht dominiert.

Tipp: Die Schale lässt sich wunderbar mit einem Teelöffel entfernen. Einfach mit der Löffelkante über die Knolle schaben, schon löst sich die Schale. 

Aus biologischem Anbau kann Ingwer übrigens bedenkenlos mit Schale verwendet werden. Bei der Zubereitung von Ingwersirup oder auch Tee wird das Ergebnis dann allerdings nicht hellgelb, sondern etwas trüb – bedingt durch die Schale. 

Mit heißem Wasser übergossen oder – wer es stärker mag – 30 Minuten in einem Topf aufgekocht, ergibt die frische Ingwerwurzel geschält oder ungeschält einen leckeren Tee. Je nach Belieben kann dieser pur genossen oder mit Honig gesüßt werden. Abgekühlt mit etwas Minze ergibt der Ingwertee ein erfrischendes Sommergetränk. 

Frischer Ingwer hat eine glatte, beige-goldene Farbe, ein gelbes Fruchtfleisch und eine feste Oberfläche. Bei kühler und trockener Lagerung hält sich Ingwer zu Hause etwa mehrere Wochen frisch. Hat die Wurzel viele weiche Stellen, ist stark ausgetrocknet oder zeigt Schimmel, sollte sie entsorgt werden.

FAQ

Kann Ingwer bedenkenlos roh verzehrt werden?

Ingwer eignet sich sehr gut zum Rohverzehr. So bleiben auch die zahlreichen Inhaltsstoffe erhalten.

Ist Ingwer ein Gewürz?

Ingwer zählt zu den Gewürzpflanzen. In der Regel wird Ingwerwurzel als Stück oder auch in Form von Pulver verwendet.

Ist Ingwer eine Frucht?

Ingwer ist zwar in Supermärkten meist in der Obst- und Gemüseabteilung zu finden, es handelt sich aber um eine Gewürzpflanze.

Wie kann man frischen Ingwer schälen?

Am besten funktioniert es mit einem Sparschäler, für die Auswüchse eignet sich ein kleines Küchenmesser. Alternativ kann die Schale auch mit der Kante eines Löffels abgeschabt werden.

Wie erkennt man richtig frischen Ingwer?

Achten Sie darauf, dass die Schale glatt und unbeschädigt ist und die Ingwerwurzel sich rundum fest anfühlt. Frischer Ingwer riecht intensiv und würzig, das Innere hat einen gelben bis leicht rötlichen Farbton.

Kann man das Grün vom Ingwer essen?

Meist wird nur die Ingwerknolle in der Küche verwendet. Grundsätzlich sind die Blätter jedoch essbar und eignen sich zum Beispiel als Dekoration auf dem Teller.

Probieren Sie unsere Produkte mit Ingwer

Flasche heißer Apfelsaft mit Ingwer von  Rabenhorst

Heisser Apfel-Ingwer

Alkoholfreies Bio-Heißgetränk mit Ingwer und Lindenblütenhonig
Flasche Saft mit Ingwer von Rabenhorst

Ingwer-Mix

Aromatischer Mehrfrucht-Saft mit Ingwer in Bio-Qualität
60ml Flasche Cranberry Shot mit Ingwer von Rabenhorst.

Cranberry-Ingwer

Bio-Mehrfruchtsaft mit Ingwer und Hibiskusblüten-Essenz in Bio-Qualität
60ml Flasche Ingwer-Sanddorn-Shot von Rabenhorst.

Sanddorn-Ingwer

Trauben-, Ingwer- und Kurkumasaft mit Sanddorn, Aprikose und einer Essenz aus schwarzem Pfeffer in einem Shot vereint

Ingwer

Kochen mit dem Ingwer-Würzsaft - 100% purer Bio-Direktsaft aus erster Pressung